Wie Tapeten richtig entsorgt werden

Es gibt viele Szenarien, in denen es notwendig ist, alte oder vergilbte Tapeten zu entfernen, und diese anschließend Fachgerecht zu entsorgen. Jedenfalls stellen sich viele bei der Entsorgung von Tapeten zurecht die Frage: "Wohin mit den Tapetenresten?" Dabei spielen mehrere Faktoren eine Rolle - unter anderem die Beschaffenheit der zu entsorgenden Tapete. Viele sind auch der Meinung, dass die Reste einer Papiertapete einfach in die Papiertonne gehört. Dies ist jedoch eine Fehlannahme. Wenn Sie in Erfahrung bringen möchten, welche Dinge noch bei der Entsorgung von Tapeten beachtet werden müssen, dann ist ein aufmerksames Weiterlesen dieses Artikels empfehlenswert.

Tapeten entsorgen - Was gilt es zu beachten?

Bei Tapetenresten handelt es sich immer um eine Mischung aus mehreren unterschiedlichen Materialien. Zum Beispiel steckt in Raufasertapeten nicht nur Papier, sondern es sind auch Holzfasern enthalten. Durch diese Holzfasern erhalten Raufasertapeten ihre typische Oberfläche. Andere klassische Tapetenarten verfügen ebenfalls nur über eine Grundlage aus Papier. Dies ist unter anderem bei Vinyl-, Satin- und Kunststofftapeten der Fall, auf deren Papierbasis sich verschiedene Arten von Kunststoff befinden, welche nach der Herstellung der Tapete auch nicht mehr von der Papierschicht getrennt werden können. Egal um welche Tapetenart es sich handelt - sobald selbst reine Papiertapeten einmal an einer Wand waren, enthalten sie nicht länger ausschließlich Papier, sondern auch die Reste von Kleister- und Farbstoffen. In manchen Fällen sogar Reste von Putz, der sich bei der Entfernung der Tapetenreste abgelöst hat.

Tapetenreste entsorgen - In welchen Müll gehören die Tapetenreste?

Ein effektiver Umweltschutz ist nur dann möglich, wenn auf eine vernünftige Mülltrennung geachtet wird. Es ist egal, ob es sich bei den weggeworfenen Tapeten um alte gebrauchte Exemplare handelt, oder um Tapeten, die noch verpackt und unbenutzt sind - in jedem Fall gilt: Tapeten Abfall  gehört immer in den Restmüll!  

Sollte die zu erwartende Menge an Tapeten Müll jedoch die Kapazität der Restmülltonne übersteigen, ist eher der Service eines Abfallzentrums oder Wertstoffhofes zu empfehlen. Darüber hinaus gibt es noch besondere Mülltüten, in denen Tapetenreste problemlos entsorgt werden können. Manche Städte und Gemeinden bieten diese Tüten auch extra für entsprechende Renovierungsarbeiten an. Nach Bestellung der Tüten werden diese dann einfach, sobald der Hausmüll abgeholt wird, neben die Restmülltonne gestellt.

Alte Tapete entsorgen - Ausnahmen

Wie bereits erwähnt, gehören alte Tapetenreste grundsätzlich in den Restmüll. Es gibt jedoch ein paar Tapetenarten, bei denen dies nicht der Fall ist.

Flüssigtapeten:

Einer dieser Sonderfälle sind Flüssigtapeten. Im Regelfall besteht dieser Baumwollputz aus natürlichen Rohstoffen. Wenn der Putz nicht überstrichen wurde, und keine Kunststoff-Effekte zugesetzt sind, kann eine Flüssigtapete nach dem Entfernen in die Biotonne geworfen werden. Sollte eines von Beiden nicht der Fall sein, so gehört die Flüssigtapete ebenfalls in die Restmülltonne.

Glasfasertapeten:

Diese Tapetenart gehört ebenfalls zu den wenigen Ausnahmen, bei denen es wichtig ist, einen genaueren Blick auf die richtige Müllentsorgung zu werfen. Wie es ihr Name bereits vermuten lässt, bestehen derartige Tapeten unter anderem aus Glasfasern. Dieser Umstand macht die Tapete zu einem mineralischen Material. In diesen Fällen fragen Sie bitte bei ihrem örtlichen Wertstoffhof nach. Auf jeden Fall gehören Glasfasertapeten keinesfalls in den Hausmüll.

Tapetenreste vermeiden

Sollte beim Kauf neuer Tapeten die Wahl auf Tapeten mit Kunststoff-Beschichtung fallen, so sollte schon bei dem Erwerb darauf geachtet werden, dass die Tapete ausschließlich umweltfreundliches Material beinhaltet, und keine schädlichen Weichmacher. Dies führt hinterher insgesamt nicht nur zu einem deutlich gesünderen Raumklima, sondern auch zur  Schonung der Umwelt beim späteren entsorgen der Tapete. Damit möglichst wenig Reste der Tapete übrig bleiben, sollte vor dem Tapezieren sehr genau die benötigte Menge an Tapetenmaterial ausgerechnet werden. Falls einige Tapetenrollen noch ohne Beschädigung oder ungeöffnet sind, können diese auch ohne Schwierigkeiten wieder zurückgegeben werden. Sollten schon geöffnete oder beschädigte Rollen nicht mehr gebraucht werden, kommen diese in die Restmülltonne. Außerdem lassen sich Tapetenreste ohne Kleister, die bunt oder gemustert sind, noch wunderbar als Geschenkpapier benutzen. Auch für das Basteln mit Kindern können derartige Tapetenreste bedenkenlos genutzt werden.

Fazit

Vor der Entsorgung alter Tapeten ist es notwendig, einige Vorbereitungen zu treffen. Außerdem ist es wichtig, diesen Müll stets fachgerecht und umweltfreundlich zu entsorgen. Bis auf ein paar wenige Ausnahmen gehört Tapeten Abfall ausschließlich in den Restmüll. Falls Sie zu der Entsorgung Fragen haben, können Mitarbeiter eines Recyclinghofes, jederzeit passende Auskunft geben. In manchen Fällen lassen sich solche Reste sogar wiederverwenden, indem man sie für einen guten Zweck spendet.

Design šablony vytvořil Shoptetak.cz & Tomáš Hlad.

KOSTENLOSE HOTLINE 08000 558 559

Referenzen

Mehr anzeigen